Leopold Müller Preis

Leopold Müller Preis


Dipl.-Ing. Dr.techn. Thomas Pilgerstorfer wurde der Leopold Müller Preis verliehen. Wir gratulieren ihm herzlich zu einer der höchsten Auszeichnungen für herausragende wissenschaftliche Arbeiten im Bereich der Geotechnik. Der Preis wurde von Prof. Schubert, Vorsitzender der Österreichischen Gesellschaft für Geomechanik, überreicht.

Herr Pilgerstorfer hat sein Diplomstudium (Dipl.-Ing.) für Bauingenieurwissenschaften 2008 an der Technischen Universität in Graz abgeschlossen. Er hat sich am Ende seines Studiums im geotechnischen Fachbereich vertieft und sich in seiner Diplomarbeit mit analytischen Lösungsansätzen zur Ermittlung der Verschiebungsentwicklung im Tunnelbau beschäftigt (Titel der Diplomarbeit: "Prediction of displacement development using closed form solutions"). Anschließend folgte seine wissenschaftliche Karriere am Institut für Felsmechanik und Tunnelbau an der Technischen Universität in Graz unter der Leitung von Prof. Schubert, an dem er bis 2014 als Universitätsassistent tätig war. Mit der Abhandlung seiner Arbeit "Mechanical Characterization of Fault Zones", für die er mit dem Leopold Müller Preis ausgezeichnet wurde, erhielt Herr Pilgerstorfer 2014 den Doktor in den technischen Wissenschaften verliehen. Seitdem ist Herr Pilgerstorfer bei der Firma Geoconsult ZT GmbH (Wals bei Salzburg) als Geotechniker für das Baulos KAT3 des Koralmtunnels in Österreich bzw. seit Juli 2015 als geotechnischer Leiter beider Baulose des Koralmtunnels, KAT2 und KAT3, angestellt.

Beste Präsentation

Kategorie "Plenarsitzung (A)"


Herr Dipl.-Ing. Josef Tschofen von der Firma Jäger Bau GmbH wurde für seine hervorragende Präsentation in der Plenarsitzung A2 (Tunnelbau unter schwierigen Bedingungen) mit dem Titel "Tunneling under challenging conditions - General renovation, escape and safety passageways via the supply air duct at the Arlberg Road Tunnel" ausgezeichnet.

Herr Tschofen musste sich bereits vor der Verleihung auf den Heimweg begeben. Der Preis, eine Salzburger Trachtenjacke, wurde Herrn Tschofen von der Österreichischen Gesellschaft für Geomechanik nachgesandt.
Beste Präsentation

Beste Präsentation

Kategorie "Parallelsitzung (B)"


Herr Bradley Forbes von der Queen's University in Kingston, Kanada, wurde für seine hervorragende Präsentation in der Parallelsitzung B1 (Geotechnische Überwachung und Sicherheitsmanagement) mit dem Titel "Monitoring the ground in order to optimize support: Ground support elements equipped with optical frequency domain reflectometry technology" ausgezeichnet.

Der Preis, eine Salzburger Trachtenjacke, wurde von Prof. Schubert, Vorsitzender der Österreichischen Gesellschaft für Geomechanik, überreicht.
Beste Präsentation

Beste Präsentation

Kategorie "Session für junge Wissenschaftler"


Frau Barbara Bock von der Ruhr-Universität Bochum wurde für ihre hervorragende Präsentation in der Parallelsitzung B7 (Session für junge Wissenschaftler) mit dem Titel "Characterization of Basalt for stability assessment of an abandoned underground mine in Mendig, Germany" ausgezeichnet.

Der Preis, eine Salzburger Trachtenjacke, wurde von Prof. Schubert, Vorsitzender der Österreichischen Gesellschaft für Geomechanik, überreicht.

67. GEOMECHANIK KOLLOQUIUM 2018

Informieren Sie sich über das nächste Kolloquium.