Resümee

Lesen Sie sich auch den Bericht von EUROCK 2015 im TunnelTalk-Blog, geschrieben von Shani Wallis, durch (in Englisch): Link

 

ISRM Regional Symposium
EUROCK 2015 & 64. Geomechanik Kolloquium

EUROCK 2015 hat dieses Jahr vom 07. bis 10. Oktober in Verbindung mit dem traditionellen Geomechanik Kolloquium in Salzburg stattgefunden und wurde von der Österreichischen Gesellschaft für Geomechanik organisiert.

In Summe wurden 90 Vorträge in elf Sitzungen (vier Plenarsitzungen, sieben Parallelsitzungen) gehalten. Ungefähr 100 Beiträge wurden in Form eines Posters von den Autoren dem Publikum präsentiert.

Die Konferenz konnte mehr als 1400 Teilnehmer (inklusive Standpersonal der Ausstellungsstände) aus 50 Ländern nach Salzburg locken. Davon konnten diesmal erfreulicherweise ca. 11% weibliche Teilnehmer sowie fast 16% Teilnehmer der jüngeren Generation verzeichnet werden. Diese Statistik deutet besonders auf das zunehmende Interesse an den geotechnischen Wissenschaften hin. 70 Firmen haben wieder die einmalige Chance genutzt ihre Produkte und Dienstleistungen auf der dreitägigen Fachausstellung vorzustellen.

Mehr als 400 Personen haben an den sieben praxisnahen und informativen Workshops teilgenommen. Die Inhalte der Workshops haben von photogrammetrischen Methoden für die geologische Kartierung, dem Stand der Technik von EC7 konformen Bemessungsansätzen, numerischen Simulationsmethoden der Firmen Itasca Consultants GmbH und Geomechanica Inc., den Bauvertragsmodellen bis hin zu den Injektionen und den Entwicklungen für den ressourceneffizienten Tunnelbau gereicht.

Das Rahmenprogramm umfasste einen Begrüßungsdrink, ein klassisches Konzert in der historischen Salzburger Residenz sowie ein Dinner im Stieglkeller Salzburg. Ein zusätzliches Programm für Begleitpersonen in der geschichtsträchtigen Stadt Salzburg als auch Exkursionen zum Koralmtunnel in Kärnten und zum Pumpspeicherkraftwerk Obervermuntwerk II in Vorarlberg haben das Zusatzangebot vervollständigt.

Eine detaillierte Statistik zu den Teilnehmern dieser Veranstaltung finden Sie am Ende dieser Seite.

Erhalten Sie einen Eindruck von der Veranstaltung und werfen Sie einen Blick auf die Fotografien, welche während der Konferenz und den Zusatzveranstaltungen gemacht wurden. Die Fotografien stehen Ihnen im Menüunterpunkt IMPRESSIONEN in hoher Auflösung frei zur Verfügung.

Darüber hinaus haben uns einige Vortragende die Erlaubnis gegeben, ihre Präsentationen von der Konferenz zum Download zur Verfügung zu stellen. Über den Menüunterpunkt DOWNLOADS können Sie diese im PDF-Format beziehen. Bitte vergessen Sie nicht den Beitrag entsprechend zu zitieren, sollten Sie Informationen daraus (Abbildungen, Textstellen) verwenden.

Den Teilnehmern von EUROCK 2015 steht nun die digitale Fassung (PDF-Format) des Konferenz-Tagungsbandes zum Download zur Verfügung. Die Teilnehmer haben diesbezüglich eine E-Mail von uns mit dem Download-Link erhalten. Personen, welche an einzelnen Beiträgen aus dem Tagungsband von EUROCK 2015 interessiert sind, können diese in Kürze über die Onlinebibliothek OnePetro käuflich erwerben. Beispiele, wie Beiträge aus dem Tagungsband zu zitieren sind, sind im Menüunterpunkt PROCEEDINGS angeführt.

 

Am Ende möchten wir uns recht herzlich bei allen Beteiligten bedanken! Im Besonderen

… allen Teilnehmern, die den weiten Weg nach Salzburg auf sich genommen haben. Gemeinsam haben wir aus dieser Veranstaltung ein unvergessliches Erlebnis gemacht!

… allen Autoren und Vortragenden für ihre interessanten Beiträge/Präsentationen und ihren Aufwand den sie in die Erstellung derselben gesteckt haben. Drei Vortragende wurden für ihre bemerkenswerte Präsentation ihres Beitrages ausgezeichnet. Werfen Sie einen Blick in den Menüunterpunkt AUSZEICHNUNGEN und finden Sie heraus, wer die Preisträger sind.

… allen Ausstellern, die uns bereits seit einigen Jahren begleiten, als auch neuen Ausstellern. Ihr Auftritt uns ein unverzichtbarer Bestandteil unserer Kolloquien!
3GSM GmbH, AGRU Kunststofftechnik GmbH, Albatros Engineering GmbH, APS Antriebs-, Prüf- u. Steuerungstechnik GmbH, Atlas Copco GmbH, Austin Powder GmbH, Avesco AG, BASF Performance Products GmbH, BAYSTAG GmbH, BECK Engineering, BK Giulini GmbH, CRC Press, Danish Fibres, Desoi GmbH, DIBIT Messtechnik GmbH, Durstmüller GmbH, DYWIDAG-Systems International GmbH, EPLASS project collaboration GmbH, Erkat Spezialmaschinen und Service GmbH, Ernst & Sohn Verlag für Architektur und ,technische Wissenschaften GmbH & Co. KG, Friedr. Ischebeck GmbH, Geobrugg AG, Geoconsult ZT GmbH, Geodata ZT GmbH, geomecon GmbH, germanBELT Systems GmbH, Gesteinslabor Dr. Eberhard Jahns, GL Test Systems GmbH, Glötzl Gesellschaft für Baumesstechnik mbH, Ha-Be Betonchemie GmbH & Co KG, hbm, Herrenknecht AG, iC Consulenten Ziviltechniker GmbH, IGT Ziviltechniker GmbH, IMERYS Civil Engineering, IMERYS Metalcasting Germany GmbH, ITA Croatia, ITASCA Consultants GmbH, ITE GmbH, Jennmar Spain S.A.U., KrampeHarex FIBRIN GmbH, MAPEI GesmbH, MAT Mischanlagentechnik GmbH, Maxam Österreich GmbH, Metcam AG, Moldan Baustoffe Gmbh & Co KG, Mooser Schwingungstechnik GmbH, MÜHLHÄUSER-OBERMANN GmbH, ÖSTU-STETTIN Hoch- und Tiefbau GmbH, Plaxis bv, Pöyry Infra GmbH, Rockmore International GmbH, Rowa Tunnelling Logistics AG, SEMEX-EngCon GmbH, SIKA Österreich GmbH, SISGEO SRL, The Robbins Company, TPH Bausysteme GmbH, Trumer Schutzbauten GmbH, TTE-Europe GmbH, Tunnel Expo Turkey, Universities, VÖBU Vereinigung Österr. Bohr- und Spezialtiefbauunternehmungen, Wacker Chemie AG, WEBAC-Chemie GmbH, Wiener Linien GmbH & Co KG, Wimmer Felstechnik GmbH

… allen Sponsoren unserer Konferenz sowie unserer Zusatzveranstaltungen. Ohne deren Unterstützung wäre die Veranstaltung weder in diesem Umfang noch in dieser hohen Qualität überhaupt möglich.
3G Gruppe Geotechnik Graz ZT GmbH, Austin Powder GmbH, Avesco AG, BASF Performance Products GmbH, CRC Press, Danish Fibres, DYWIDAG-Systems International GmbH, G. Hinteregger & Söhne Baugesellschaft m.b.H., Geobrugg AG, Geoconsult ZT GmbH, Herrenknecht AG, iC Consulenten Ziviltechniker GmbH, IGT Ziviltechniker GmbH, Jäger Bau GmbH, jm systems GmbH, Moldan Baustoffe Gmbh & Co KG, MULTiSERWIS, ÖGG-Infrastruktur AG, PORR AG, Pöyry Infra GmbH, Schauenburg Tunnel-Ventilation GmbH, SPESAN Handels-GmbH, STRABAG AG, TPH Bausysteme GmbH, tunnel-online, WEBAC-Chemie GmbH, Wimmer Felstechnik GmbH

… all unseren Freunden und Kollegen, die uns geholfen haben das Kolloquium und die Workshops zu organisieren, vor allem aber dem wissenschaftlichen Komitee für dessen unermüdlichen Einsatz bei der Überprüfung der eingereichten Beiträge.
Marianne Ebner, Thomas Frühwirt, Andreas Gaich, Robert Galler, Andreas Goricki, John Harrison, Patrick Hehenberger, Michael Henzinger, Johann Herdina, Wolfgang Hornich, Max John, Daniel Scott Kieffer, Alexander Kluckner, Kurt Kogler, Heinz Konietzky, Andreas Leitner, Andrea Lisjak, Simon Löw, Lothar te Kamp, Anton Kaufmann, Manuel Lagger, Omid K. Mahabadi, Bernd A. Moritz, Matthew A. Perras, Rainer Poisel, Markus Pötsch, Ignaz Reichl, Christine Santos Martinez, Claudio Scavia, Wulf Schubert, Andi Sloan, Gert Stadler, Wolfgang Stipek, Kurosch Thuro, Horst Wagner, Wolfgang Wiesner, Gerald Zenz

Im Namen der Österreichischen Gesellschaft für Geomechanik

Alexander Kluckner

 

Wulf Schubert
Wolfgang Unterberger | Wolfgang Stipek | Johann Herdina | Bruno Mattle
Gerald Zenz | Andreas Leitner
Adolf-Bernd Moritz | Georg-Michael Vavrovsky | Franz Pacher | Rainer Poisel
Helmut Schweiger | Robert Galler | Christian Zangerl

 

EUROCK 2015 | Teilnehmer je Land | Sortierung nach Anzahl Teilnehmer (Anzahl der Teilnehmer nimmt von oben nach unten und von links nach rechts ab)

In der Auswertung berücksichtigt sind 1116 Teilnehmer (100%). Nicht berücksichtigt sind hierbei das Standpersonal der jeweiligen Ausstellungsstände (70 Aussteller).

Von den 1116 Teilnehmern

  • stammen 867 Teilnehmer (77,69%) aus dem Sprach- und Wirtschaftsraum DACH (Deutschland, Österreich, Schweiz).
  • sind ca. 11% Damen und ca. 89% Herren.
  • sind 175 Studenten (15,68%), wobei 114 Studenten (65,14%) davon aus dem Sprach- und Wirtschaftsraum DACH (Deutschland, Österreich, Schweiz) stammen.

 

Österreich 596 53,41%   Iran 5 0,45%   Ägypten 1 0,09%
Deutschland 233 20,88%   Finnland 4 0,36%   Irak 1 0,09%
Schweiz 38 3,41%   Norwegen 4 0,36%   Litauen 1 0,09%
Italien 18 1,61%   Slowakei 4 0,36%   Luxemburg 1 0,09%
Tschechien 15 1,34%   Griechenland 3 0,27%   Marokko 1 0,09%
Kanada 14 1,25%   Ungarn 3 0,27%   Niederlande 1 0,09%
Polen 14 1,25%   Nigeria 3 0,27%   Portugal 1 0,09%
Türkei 14 1,25%   Slowenien 3 0,27%   Rumänien 1 0,09%
Ghana 13 1,16%   Südafrika 3 0,27%   Ruanda 1 0,09%
Frankreich 12 1,08%   Belgien 2 0,18%   Thailand 1 0,09%
China 11 0,99%   Bulgarien 2 0,18%        
Großbritannien 11 0,99%   Brasilien 2 0,18%        
Gabun 10 0,90%   Dänemark 2 0,18%        
Japan 10 0,90%   Indien 2 0,18%        
Schweden 10 0,90%   Korea 2 0,18%        
Kroatien 9 0,81%   Pakistan 2 0,18%        
Russland 8 0,72%   Singapur 2 0,18%        
Australien 7 0,63%   Saudi-Arabien 2 0,18%        
USA 6 0,54%   Bolivien 1 0,09%        
Spanien 5 0,45%   Weißrussland 1 0,09%        

 

 

EUROCK 2015 | Teilnehmer je Land | Sortierung alphabetisch von oben nach unten und von links nach rechts

In der Auswertung berücksichtigt sind 1116 Teilnehmer (100%). Nicht berücksichtigt sind hierbei das Standpersonal der jeweiligen Ausstellungsstände (70 Aussteller).

Von den 1116 Teilnehmern

  • stammen 867 Teilnehmer (77,69%) aus dem Sprach- und Wirtschaftsraum DACH (Deutschland, Österreich, Schweiz).
  • sind ca. 11% Damen und ca. 89% Herren.
  • sind 175 Studenten (15,68%), wobei 114 Studenten (65,14%) davon aus dem Sprach- und Wirtschaftsraum DACH (Deutschland, Österreich, Schweiz) stammen.

 

Ägypten 1 0,09%   Kanada 14 1,25%   Slowakei 4 0,36%
Australien 7 0,63%   Korea 2 0,18%   Slowenien 3 0,27%
Belgien 2 0,18%   Kroatien 9 0,81%   Spanien 5 0,45%
Bolivien 1 0,09%   Litauen 1 0,09%   Südafrika 3 0,27%
Brasilien 2 0,18%   Luxemburg 1 0,09%   Thailand 1 0,09%
Bulgarien 2 0,18%   Marokko 1 0,09%   Tschechien 15 1,34%
China 11 0,99%   Niederlande 1 0,09%   Türkei 14 1,25%
Dänemark 2 0,18%   Nigeria 3 0,27%   Ungarn 3 0,27%
Deutschland 233 20,88%   Norwegen 4 0,36%   USA 6 0,54%
Finnland 4 0,36%   Österreich 596 53,41%   Weißrussland 1 0,09%
Frankreich 12 1,08%   Pakistan 2 0,18%        
Gabun 10 0,90%   Polen 14 1,25%        
Ghana 13 1,16%   Portugal 1 0,09%        
Griechenland 3 0,27%   Ruanda 1 0,09%        
Großbritannien 11 0,99%   Rumänien 1 0,09%        
Indien 2 0,18%   Russland 8 0,72%        
Irak 1 0,09%   Saudi-Arabien 2 0,18%        
Iran 5 0,45%   Schweden 10 0,90%        
Italien 18 1,61%   Schweiz 38 3,41%        
Japan 10 0,90%   Singapur 2 0,18%        

 

 

EUROCK 2015 | Rahmenprogramm
  • 63 Personen haben an den Fachexkursionen teilgenommen.
  • 28 Personen haben an den Begleitprogrammen teilgenommen.
  • 70 Firmen haben sich bei der Fachausstellung präsentiert.
  • 10 universitäre Institutionen haben ihre aktuellen Forschungsschwerpunkte beim Universitätsstand vorgestellt.

Die Workshops am Mittwoch, den 07.10.2015, wurden in Summe von 423 Teilnehmern besucht. Nachfolgend eine Auflistung der Teilnehmeranzahl je Workshop.

  • WS 1 | Digitale geologische Kartierung: 46 Teilnehmer
  • WS 2 | Planungsmethoden für das 21. Jahrhundert: 42 Teilnehmer
  • WS 3 | Bauvertragsmodelle: 61 Teilnehmer
  • WS 4 | Zeitabhängiges Verhalten im Tunnel- und Bergbau: 70 Teilnehmer
  • WS 5 | Injektionen: 118 Teilnehmer
  • WS 6 | Modellierung von Bruchmechanismen mittels FDEM: 49 Teilnehmer
  • WS 7 | DRAGON - Entwicklung für ressourceneffizienten Tunnelbau: 37 Teilnehmer

 

 

66. GEOMECHANIK KOLLOQUIUM 2017

Informieren Sie sich über das nächste Kolloquium.